14. Windows-XP, Diagnose, Hilfsprogramme:

Intranet: sl55amg-diag13.htm Letzte Änderung am 12.02.2016 / 20.12.2015 / 30.12.2014 / 10.04.2014 Copyright Dr. Hans Hehl
(Bilder soweit nicht extra gekennzeichnet in Eigenanfertigung)
Impressum gem. TMG Paragraph 5/6

zur Startseite - zur Diagnose-Gesamt-Übersicht -

Alle Arbeiten erfordern fachliche Kompetenz, entsprechendes Werkzeug und die Ehrlichkeit, die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen oder vielleicht besser in die Werkstatt zu gehen. Alle Angaben nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr!

Etliche Arbeitsanweisungen können unter Umständen bei fehlerhafter Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen. Es wird daher ausdrücklich jede Haftung für die Arbeitsanweisungen auf der Webseite abgelehnt. Der Ausführende trägt das alleinige und uneingeschränkte Risiko.

Dies ist keine Arbeitsanleitung für den Laien, nur eine Literatursammlung!
14. Hilfs-Programme: top
1. WIN-XP:
1.1 WIN-XP und Diagnose: User-Account ASPNET:
1.2 User-Account ASPNET deaktivieren:
2. Hexeditor HxD:
3. Editor:
4. XML Grundlagen:
4.1 Selfhtml - XML: Grundlagen:
4.2 XML-Notepad:
4.3 XML-Editor :
4.4 Selfhtml - HTML: Grundlagen:
5. Truetype Fonts-Editor:
6. WIN-XP-Registry-Einstellungen:
6.1 WIN-XP-Version anzeigen:
6.2 Logfile NTFS-System abschalten:
6.3 Automatische Updates: Dienste deaktivieren:
6.4 OnlineUpdateBG deaktivieren:
6.4.1 OnlineUpdateBG Analyse:
zurück zur Gesamt-Übersicht Diagnose
zum Stichwörterverzeichnis Diagnose

Diagnose Vorschau: Beispiele:
1. Diagnose Einführung:
2. Diagnose und Multiplexer:
2.1 OBD2-Stecker / Kabel / Steckdose Multiplexer:
3. Sdconnect-Diagnose, WLAN, LAN-Kabel:
4. Diagnose und Praxisprobleme:
5. Diagnose und Key-Codes
6. SDconnect Toolkit
7. SDscan Tool:
8. Diagnose klonen mit HD-Clone:
9. Notebooks für Diagnose
10. Diagnose: logische Laufwerke und Verzeichnisse:
10-F. Diagnose: logisches Laufwerk F:\
11. Übersicht Anleitungen Diagnose:
12. SDmedia:
13. Update Multiplexer:
14. Windows-XP, Diagnose, Hilfsprogramme:
15. Billig-China-Nachbaudiagnose 5/2014:
16. Dell Latitude D830 und Diagnose SDconnect WLAN:
17. Simulationen und Diagnose:
18. C3-Diagnose 2006:
19. C3-Multiplexer / Diagnose 2014:
19-1. C3-Diagnose Schaltplan-Beispiel:
19-2. C3-Multiplexer 9/2014 - SP117:
19-2-1. HHT und C3-Diagnose 9/2014 SP117:
19-3. C3-Diagnose 2014 - serielle Kabel:
21. WIN-XP-Details Kommandozeilen-Befehle:
22. C3-Diagnose Kurzanleitung Kauf/Installation:
23. Diagnose-Notebook und Outlook-Express:
24. Diagnose 8/2013: Übersicht Developer-Kit (Entwicklerversion):
24-1. Diagnose 8/2013: Menüs Entwicklungsdaten:
24-2. Diagnose 8/2013: Werkstattmenüs:
25. Diagnose und Xentry Special Function:
1. WIN-XP: top

Je nachdem, ob für die Diagnose WIN-XP Home oder WIN-XP-Professional verwendet wird, ist die Benutzerverwaltung anders. Bei WIN-XP Home ist vieles nur eingeschränkt zugänglich.

Viele gute und korrekte Informationen zur Benutzerverwaltung bekommt man auf der Webseite Wintotal.de.
1.1 WIN-XP und Diagnose: User-Account ASPNET: top

Bei einigen Diagnosen mit WIN-XP Professional gibt es einen User Account ASPNET. Er wurde durch die automatische XP-Installation der .NET Framework 1.1-Version verursacht. ASP.NET ist der Nachfolger von Active Server Pages (ASP) und Teil des Microsoft .NET Framework. Es wird zur Webserver-Programmierung (Web-Oberflächen) und SOAP-Diensten ("Webservices") auf XML-Basis verwendet (siehe Forum chip.forum.de), Beiträge von DJTOMCAT. 2009) .

Infos zum .NET findet man bei Wikipedia.

Mit dem Programm "CCleaner" von Piriform werden die Microsoft.Net-Dateien Framework 1.1, Framework 2.0 Service Pack 2, Framework 3.0 Service Pack 2 und Framework 3.5 SP1 angezeigt.
1.2 User-Account ASPNET deaktivieren: top

Der Account/Benutzer ASPNET kann deaktiviert werden.

Unter Computerverwaltung (Lokal), System, Lokale Benutzer und Gruppen, Benutzer, ASP-Net, Eigenschaften, Allgemein wird das Häkchen bei "Konto ist deaktiviert" gesetzt. Man kann auch bei "Start/Ausführen" den Befehl "compmgmnt.msc" eingeben.

Man kann auch das Programm CCleaner dazu verwenden, wobei man unter dem Menuepunkt "Erweitert" die Häkchen bei Prefetch-, Hotfix-Istallationen und IIS-Logdateien setzt.
Diagnose Diagnose
Wenn das Menue "Eigenschaften" nicht vorhanden ist (z.B. auch bei Win-XP Home, muss man nach dem Start der Eingabeaufforderung "CMD" den Befehl "NET USER ASPNET /active:no" eingeben.

Hier der Link zum Beitrag bei Wintotal oder hier. Die im Artikel beschriebene deaktivierte automatische Anmeldung findet aber nicht statt.
Diagnose Diagnose Diagnose Diagnose
2. Hexeditor: top

Wie beim Vergleich von Key-Generatoren verschiedener Anbieter beschrieben, wird dazu ein Hex-Editor verwendet, das Freeware-Programm von Maël Hörz, mh-nexus.de. Das Programm kann auch zwei Dateien binär vergleichen und zeigt die unterschiedlichen Bytes an.
Diagnose
3. Editor: EditPad top

Quellcode und Scripts müssen mit einem ASCII-Editor geschrieben werden, der keine Steuerzeichen außer "CR" (Carriage Return 0Dh) und "LF" (Linefeed 0Ah) in den Text einfügt.

Ich verwende da den Freeware-Editor EditPAdLite von www.editpadlite.com, der besser als der Windows-Notepad ist.
4. XML Grundlagen: top

XML-Dateien: siehe Wikipedia. XML = Extensible_Markup_Language . Es ist eine Anweisungssprache, die keinen Binärcode enthält.

Eine deutsche Dokumentation zu XML gibt es bei www.edition-w3.de
4.1 Selfhtml - XML Grundlagen: top

Eine der besten Webseiten über XML ist die Webseite de.selfhtml.org. Sie bietet alle Informationen mit Beispielen und ein Forum. Zusätzlich entsteht eine Selfhtml-Wiki .
4.2 XML-Notepad: top

Von Microsoft gibt es den XML-Notepad 2007, siehe die Webseite XML Tools Web Site. Damit können XML-Dateien in Tree-Form dargestellt werden, z.B. die Datei LKW_NGA.xml.

Der XML-Notepad findet jedoch in der Datei ps_hydr_heckclose.s in Zeile 13, Position 18 einen Syntaxfehler, da die Zahl nicht in Anführungszeichen gesetzt ist. Dies ist auch bei den anderen XML-Dateien der Fall.
4.3 XML-Spy von Altova: top

Ein kommerzielles, teures Programm von Altova, der XML-Spy,findet sich unter www.altova.com. Es gibt eine kostenlose 30-Tage-Trialversion.
Diagnose Diagnose
4.4 Selfhtml - HTML-Grundlagen: top

Die Webseite de.selfhtml/org/html bietet wie die XML-Webseite eine gute Einführung in die HTML-Programmierung. Es gibt auch eine Offline-Version als chm-Windows-Hilfedatei zum Download oder direkt hier.
5. Truetype Fonts-Editor: top

In der Diagnose werden Autosymbole verwendet, die in F:\Programme\DAS\bin\logos enthalten sind. Dazu gibt es im Netz Programme wie den AMP Font Viewer. Einzelheiten dazu sind hier.
Diagnose
6. WIN-XP Registry-Editor: top

Es gibt viele Einstellungen, die man am einfachsten über die Registry macht. Dazu unter "Start" und "Ausführen" den Editor "REGEDIT" eingeben und starten.

Im Internet gibt es für die XP-Registry viele Hinweise.
6.1 WIN-XP Versionsnummer unten rechts am Desktop anzeigen:

Den Wert 1 in HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\Desktop\PaintDesktopVersion eintragen.
Diagnose
6.2 Logfile NTFS-System abschalten: top

Der Zeitpunkt eines jeden Dateizugriffs wird im NTFS-Logbuch aufgezeichnet. Es wird dadurch die Performance verringert und bei einer SSD-Festplatte sollten häufige Schreibzugriffe vermieden werden.

Zur Abschaltung dieser Schreibzugriffe sollte man in HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEMurrentControlSetontrol\FileSystem im Schlüssel "NtfsDisableLastAccessUpdate" den Wert 1 eintragen.

Eventuell fehlt der Schlüssel und man muss ihn erst anlegen (rechte Maustaste): Neu - DWord-Wert - umbenennen in NtfsDisableLastAccessUpdate - (Doppelklick oder rechte Maustaste) - ändern - 1 eingeben.
6.3 Automatische WIN-XP-Updates: Dienste deaktivieren: top

Das Betriebssystem WIN XP der Diagnose wird von Microsoft nicht mehr unterstützt. Da man mit der Diagnose auch nicht ins Internet gehen sollte, kann man diesen Dienst deaktivieren. Dazu bei "Start" - "Ausführen" den Text "services.msc" eingeben. bei dem jeweiligen Dienst dann "Eigenschaften" aufrufen und den Starttyp auf "Deaktiviert" umstellen.

Bild: automatische Updates WIN-XP deaktivieren

Weitere Dienste können ebenfalls deaktiviert werden: Eingabegerätezugang, Ereignisprotokoll, Fehlerberichterstattungsdienst, Indexdienst, Nachrichtendienst, Routung und RAS, SSDP-Suchdienst, Telnet.

Siehe auch: SSD und Windows XP: Systemeinstellungen:
Diagnose
6.4 OnlineUpdateBG deaktivieren: top

Die periodisch erscheinende Meldung, dass der Update von AddOns nicht zur Verfügung steht, kann durch Umbenennung des Verzeichnisses C:\Programme\OnlineUpdateBG in z.B. old-OnlineUpdateBG erfolgen.
Diagnose Diagnose Diagnose Diagnose
Die Diagnose versucht periodisch, sich bei aftersales.i.daimler.com bzw. aftersales.daimler.com einzuwählen. Besteht keine Internetverbindung, werden im Verzeichnis C:\USERDATA\Logs\oubg\ ausführliche Trace-Dateien abgelegt, z.B. 20140910_094928_ui_error.trace, ebenso auch im Verzeichnis F:\userdate\LOGS\oubg\.Sie sind mit einem Texteditor lesbar.
Diese Meldung wird durch das Dienst-Programm "Online Update BG Scheduling Service" verursacht und kann mit Start-Ausführen: "services.msc" deaktiviert werden. Oder man deinstalliert mit CCleaner das komplette Programm "Online Update BG" (2. Bild). Diagnose Diagnose
6.4.1 OnlineUpdateBG Analyse: top

Das Verzeichnis C:\Programme\OnlineUpdateBG enthält die Datei sd.txt. Diese enthält die Informationen zum Updatevorgang, wo z.B. die Updates und Logfiles abgelegt werden.

So wird z.B. mit installpath=E:\temp\OnlineUpdate das Verzeichnis für die mittels Download erhaltenen Addons (z.B. DASAddon2719.zip) festgelegt. In installedpkgfile=C:\USERDATA\logs\oubg\AddOnsReadme.htm werden die Namen der installierten Pakete abgelegt, damit Star Utilities sie in der Versionsinformation anzeigen kann.

Valid HTML 4.01! Validation für HTML 4.01 - diese Seite sl55amg-diag12.htm validieren:

zurück zum Anfang top